Arbeit mit Zugewanderten

Die Arbeit mit Zugewanderten stellt Mitarbeitende in der Verwaltung, ehrenamtliche Helfer, Unternehmen oder auch Lehrkräfte vor vielfältige Herausforderungen. InterCultur unterstützt, diese erfolgreich zu meistern!

Synergien aus Zielgruppen generieren und nutzen

Die Arbeit mit Zugewanderten stellt Mitarbeitende in der Verwaltung, ehrenamtliche Helfer, Unternehmen oder auch Lehrkräfte vor vielfältige Herausforderungen. Unterschiede in kulturell basierten Werten, der Umgang mit Behörden oder sprachliche Barrieren: die Zusammenarbeit mit Zugewanderten beinhaltet vielfältige Aufgaben. InterCultur unterstützt, diese erfolgreich zu meistern!

Unsere Philosophie bei der Arbeit mit Zugewanderten besteht darin, nicht über, sondern mit Zugewanderten zu sprechen. Aus diesem Grund verfolgen wir in diesem Arbeitsbereich den Ansatz, dass unsere Mitarbeitenden und Trainer aktiv in Kontakt mit den Zielgruppen treten und die Rolle des Moderators einnehmen. Sie unterstützen den Inklusionsprozess von Zugewanderten durch Denkanstöße und Moderation. Im Rahmen unserer Projektarbeit werden Zugewanderte zu Selbstbestimmung und Eigeninitiative bestärkt.

Die Erkenntnisse aus dem aktiven Dialog fließen in unsere Seminare und Trainings für Sozialarbeiter, Ehrenamtliche und Firmenmitarbeiter ein. Gleichzeitig pflegen wir einen regelmäßigen Austausch mit Behörden, Bildungseinrichtungen und Migrantenorganisationen. Unser Team verfügt über vielfältige und ausgeprägte Erfahrungen in den Bereichen Moderation, Organisationsentwicklung, interkulturelle Pädagogik, Erwachsenenbildung und Beratung. Somit können wir ein authentisches und aktuelles Bild über die Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Zugewanderten vermitteln.

Zu folgenden Themenbereichen bieten wir Trainings und Seminare für unterschiedliche Gruppengrößen an:

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok